europa

Sprüche & Zitate:

Nur diejenigen können entmutigt werden, die sich einbilden, daß Europa durch ein "Sesam öffne dich" oder durch eine riesige Welle des Enthusiasmus geschaffen werden könnte. Nichts dergleichen wird geschehen. Ein organisiertes und vereinigtes Europa wird das Ergebnis langer und mühevoller Anstrengungen sein. Paul Henry Spaak
Lebensqualität: Saubere Luft, gutes Essen und sichere Daten

Was bedeutet Lebensqualität für Sie? Sichere Lebensmittel, Zugang zu medizinischer Versorgung, saubere Luft, Verbraucherschutz oder zu wissen, dass Ihre Daten sicher sind? Für das Europaparlament steht die Verbesserung der Lebensqualität ganz oben auf der Agenda. Lesen Sie mehr darüber in unserem Top-Thema und verfolgen Sie die vierte ReACT Konferenz zur Lebensqualität in Europa am Donnerstag (23.1.) in Rom live.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

EU-Erweiterung: Intensive Diskussionen bei Erdo?ans Besuch im Europaparlament

Am Dienstag (21.1.) hat der türkische Premierminister Recep Tayyip Erdo?an das Europaparlament besucht. Der Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz und die Fraktionsvorsitzenden diskutierten mit ihm über die EU-Beitrittsverhandlungen, Meinungsfreiheit und Unabhängigkeit der Justiz in der Türkei. Sie lobten aber auch die Türkei für die Aufnahme von 700.000 syrischen Flüchtlingen.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

EU-Handelskonflikte: Von der Banane zum Solarmodul

Handelskriege sind weder gut für die Wirtschaft noch für die beteiligten Hersteller und Verbraucher. Trotzdem setzen manche Länder aufgrund von Gesundheitsrisiken oder unfairem Wettbewerb Handelsbarrieren ein. Am Dienstag (21.01.) diskutiert der Ausschuss für Internationalen Handel, wie sich die EU gegen Dumpingpreise und hochsubventionierte Produkte schützen kann. Wir haben eine Übersicht der EU-Handelskonflikte zusammengestellt.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

Plastikmüll: Rohstoffquelle von Morgen?

Nur 25 Prozent des Plastikmülls in der EU wird derzeit recycelt. Das ist alarmierend, bedenkt man die Folgen für Umwelt- und Gesundheit. Und auch finanziell lohnt sich die Wiederverwertung. Das Europaparlament verabschiedete deshalb Mitte Januar eine Entschließung zum Umgang mit Kunststoffabfällen. Der italienische EP-Berichterstatter Vittorio Prodi (S&D) erklärt im Gespräch, warum Plastikmüll so wertvoll ist.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

Die Woche im EP: Menschenrechte in Russland und das Europäische Semester

Abgeordneten aus den EU-Mitgliedsstaaten diskutieren mit ihren Kollegen aus dem Europaparlament über Wirtschafts- und Haushaltspolitik sowie soziale Themen. Abgestimmt wird in den Ausschüssen etwa über die Rückgabe von Kulturgütern und Abfallentsorgung.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

10 Höhepunkte der ersten Plenarwoche 2014

Im Januar Plenum haben die EU-Abgeordneten neue CO2-Grenzwerte für Vans verabschiedet. Diskutiert wurde unter anderem wie das Safe-Harbour-Abkommen über den Datenaustausch mit den USA nach dem NSA-Skandal gehandhabt werden soll. Während des Plenums führte der Wirtschaftsausschuss die Untersuchung zu den Auswirkungen der Arbeit der Troika fort. Am Mittwoch stellte der griechische Premierminister Antonis Samaras die Prioritäten der EU-Ratspräsidentschaft seines Landes vor.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

Jugendkarlspreis 2014: Anmeldeschluss verlängert

Der Anmeldeschluss für den Europäischen Karlspreis für die Jugend wurde bis zum 10. Februar 2014 um Mitternacht verlängert. Der Preis wird jedes Jahr an junge Menschen zwischen 16 und 30 Jahren vergeben, die sich in europaweiten Jugendprojekten engagieren.Seit dem 25. Oktober könnt ihr Projekte, die junge Menschen für Europa begeistern wollen, für die siebte Runde des Jugendkarlspreises anmelden. Preisträger erhalten nicht nur Anerkennung und Aufmerksamkeit, sondern auch ein Preisgeld.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

?Selbstständigkeit sollte kein Weg sein, Sozialversicherungssysteme zu umgehen?

Rund 15 % der arbeitenden EU-Bevölkerung ist selbstständig. Der Preis für ihre berufliche Selbstbestimmung bedeutet aber oft den Verzicht auf soziale Sicherheit und Vorsorge. Die EU-Abgeordneten haben am 14. Januar adäquaten Sozialschutz für die wachsende Zahl selbstständig Beschäftigter gefordert. Die litauische Sozialdemokratin Vilija Blinkevi?i?t? erläutert die Forderungen ihres Berichts.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

EU-Abgeordnete stimmen gegen Anbau von Gentechnik-Mais 1507

Die EU-Abgeordneten haben die Kommission aufgefordert, den genetisch veränderten Mais 1507 vom US-Hersteller Dupont Pioneer nicht zuzulassen. Die insektenresistente Maissorte sei gefährlich für Schmetterlinge und Motten, besagt der Entschluss, der am Donnerstag (16.01.) verabschiedet wurde. Die deutsche EU-Abgeordnete Dagmar Roth-Behrendt (S&D), Mitglied im Umweltausschuss des Europaparlaments, hat uns gesagt, warum sie und ihre Kollegen gegen den Anbau der Maissorte 1507 gestimmt haben.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

Debatte zu Prioritäten der EU-Ratspräsidentschaft

Seit dem 1. Januar hat Griechenland die EU-Ratspräsidentschaft inne. Während des Plenums erläuterte der griechische Premierminister Antonis Samaras die Prioritäten für die nächsten sechs Monate. Seine Ziele: Wachstum fördern und Arbeitsplätze schaffen, die Bankenunion voranbringen und die Lasten in der Einwanderungspolitik umverteilen. In allen Bereichen werde mehr europäischer Zusammenhalt gebraucht, so Samaras. Die EU-Abgeordneten warnten, dass die Krise in Griechenland noch nicht vorüber sei.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

Datenaustausch mit USA: Debatte über Safe-Harbour-Abkommen nach NSA-Skandal

Das Safe-Harbour-Abkommen soll sicherstellen, dass US-amerikanische Unternehmen vertraulich mit den Daten von EU-Bürger umgehen. Nach der NSA-Affäre um die massenhafte Bespitzelung von EU-Bürgern im Internet hatte der Innenausschuss des Europaparlaments dafür gestimmt, das Abkommen vorerst auszusetzen. Am Mittwoch (15.Januar) gegen 16:20 Uhr diskutieren die EU-Abgeordneten mit Vertretern der Kommission und des Ministerrats, wie es mit dem Safe-Harbour-Abkommen weitergehen soll.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

Öffentliche Aufträge und Konzessionen: mehr Rechtssicherheit und Nachhaltigkeit

Öffentliche Stellen kaufen jedes Jahr für Milliarden von Euro Güter und Dienstleistungen. Wie lässt sich sicherstellen, dass dabei keine Steuergelder verschwendet werden? Am Mittwoch (15.01.) haben die EU-Abgeordneten dafür gestimmt, die Kriterien wie Qualität, Beständigkeit und Lebensdauer der gekauften Produkte und Dienstleistungen in den Mittelpunkt der Ausschreibungen zu stellen.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

Bütikofer über ASEAN: "Diese Kooperation bietet mehr als nur Handel"

Die Zusammenarbeit mit dem asiatischen Pendant der EU, dem Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN), konzentrierte sich bisher hauptsächlich auf gute Handelsbeziehungen. Der deutsche EU-Abgeordnete Reinhard Bütikofer (Grüne) fordert nun auch mehr Zusammenarbeit bei Themen wie Menschenrechten oder Umweltschutz. Am Mittwoch (15.1.) stimmen die EU-Abgeordneten über seinen Bericht zur Zukunft der Beziehungen von EU und ASEAN ab.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

Litauische Ratspräsidentschaft: Wir haben alles geschafft, was erwartet wurde

?Eine erfolgreiche Ratspräsidentschaft hat nichts mit der Größe eines Landes zu tun. Viel wichtiger sind harte Arbeit, Effizienz und Entschlossenheit, einen Konsens zu finden?, sagte die litauische Präsidentin Dalia Grybauskait? am Dienstag während der Debatte der Ergebnisse ihrer sechsmonatigen EU-Ratspräsidentschaft. ?Wir waren gut vorbereitet, wir haben viel gelernt, wir haben alles gegeben.?

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

Griechische EU-Abgeordnete sehen Herausforderungen für Ratspräsidentschaft

Zum fünften Mal hat Griechenland die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. Dieses Mal aber ist anders: Während des griechischen Vorsitzes im Mai finden die Wahlen für das Europaparlament statt. Die Pläne der griechischen Regierung für die kommenden sechs Monate stellt der griechische Premierminister Antonis Samaras am Mittwoch (15.01.) im Europaparlament in Straßburg vor. Wir haben die griechischen EU-Abgeordneten der verschiedenen Parteien gefragt, was sie von der Ratspräsidentschaft erwarten.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

Auswertung der Troika-Arbeit: Anhörungen und Delegations-Besuche

Mit den Rettungspaketen für Euro-Staaten gehen harte Spar- und Reformauflagen einher. Überwacht wird ihre Umsetzung durch die Troika aus der Europäischen Kommission, der Europäischen Zentralbank (EZB) und dem Internationalen Währungsfonds (IWF). Doch helfen die Einschnitte wirklich? Eine Untersuchung des Europaparlaments widmet sich den sozialen Folgen der Arbeit der Troika.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

Klimawandel: Mehr Förderung für CO2-Abscheidung und Speicherung?

Wenn der weltweite Verbrauch fossiler Brennstoffe nicht sinkt, könnten die Temperaturen auf ein gefährliches Niveau steigen, warnen die UN-Klimaexperten. Helfen könnte die Speicherung von CO2 unter der Erde. Doch der Einsatz der Technologie zur Abscheidung und Speicherung von Kohlendioxid (CCS) kommt nur schleppend voran. Vor einer Abstimmung am Dienstag im Plenum des Europaparlaments befragten wir den britischen Berichterstatter Chris Davies (ALDE) zu Problemen und Chancen der Technologie.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

Hier einfügen: Ihre Fotos für die Webseite des Europaparlaments!

Sie fotografieren gerne und haben ein Auge für frische Blickwinkel? In den kommenden Monaten bis zur Europawahl am 25. Mai werden wir Artikel zu wichtigen europäischen Themen mit Ihren Fotos publizieren. Schnappen Sie sich Ihre Kamera und senden Sie uns Ihre Bilder. Jeden Monat wird ein Bild ausgewählt und auf der Webseite des Europäischen Parlaments veröffentlicht. Zwei Gesamtsieger werden anschließend zur ersten Plenarsitzung des neugewählten Europaparlaments im Juli dieses Jahres eingeladen.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

Mit diesen #Hashtags können Sie die Abstimmungen verfolgen

Debattieren, abstimmen und nebenbei twittern. Das machen die EU-Abgeordneten in der kommenden Woche in Straßburg. Das führt oft zu interessanten Diskussionen im Netz - besonders auf Twitter. Damit Sie die Debatten und Entscheidungen im Europaparlament auf Twitter verfolgen können, haben wir einige Hashtags und interessante Twitter-Profile für Sie zusammengestellt, die während dem kommenden Plenum (13.-16.1.) im Mittelpunkt stehen.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE

Die EU und die Weltmächte: Herausforderungen und Chancen 2014

Nicht nur in Europa stehen der EU viele Herausforderungen bevor, auch auf globaler Ebene muss die EU neue Wege finden mit internationalen Partnern wie der USA, Russland und China zusammenzuarbeiten. Vom Erfolg dieser Kooperationen hängt nicht nur die wirtschaftliche Entwicklung, sondern auch der Kampf gegen den Terrorismus ab. Wir befragten EU-Abgeordneten, die für die Beziehung zu den Weltmächten zuständig sind, zu Herausforderungen und Chancen.

rss.item.source.prefix_DE : rss.item.source.value_DE